Zitronen Baiser Törtchen

Wenn sich das intensive, leicht herbe Aroma von Kaffee, mit der süßen Note von Früchten, auf einem Tortenboden verbindet, entsteht ein unvergessliches Geschmackserlebnis. Den Augen wird dabei ein Spiel zwischen Lebensmittel und Kunstwerk präsentiert.



Nach dem Testbericht zur JURA J6 folgen nun von uns entwickelte Rezepte mit dem gewissen Etwas, die trotzdem einfach und schnell zu Hause realisierbar sind. Exklusiv für Jura, exklusiv für dich!


Eine frische Torte für einen frischen Sommertag. Luftiger Biskuit mit Apfelstückchen getoppt mit Baiser und einer Einlage aus Zitronenmarmelade bringen mit jeder Gabel gute Laune und einen beeindruckenden Geschmack.


Zutaten für den Tortenboden (26 cm Springform oder 8 Förmchen mit Durchmesser 7cm):

6 Dotter

6 Eiweiß

6 EL Espresso

200g Zucker

1 Pkg. Vanillezucker

200g Mehl

1 Pkg. Backpulver

etwas Salz

2 Äpfel


Baiser:

2 Eiweiß

100g Zucker

Sonstiges:

1 Glas Zitronenmarmelade



Das Eiweiß mit etwas Salz aufschlagen


Das Eigelb in einer separaten Schüssel mit dem Espresso, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen.


Eiweißmasse und Eigelbmasse langsam zusammengeben und Schritt für Schritt das Mehl unterheben bis eine einheitliche Masse entsteht.


Die Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden, über der Masse verteilen.


Bei 160° C Heißluft für etwa 45 Minuten backen.


Nach dem auskühlen den Tortenboden in der Mitte teilen und Marmelade dazwischen verteilen. Den Boden wieder zusammensetzen.


Für das Baiser das Eiweiß mit dem Zucker aufschlagen.


In einen Spritzsack mit Lochtülle geben und damit den Tortenboden verzieren, mit einem Gasbrenner für Lebensmittel vorsichtig den Zucker karamellisieren. Hierbei auf genügend Abstand achten um keine schwarzen Flecken zu erhalten.

aiming for excellence since 2014.

©2020 Galle & Gruber OG